Artikel
5 Kommentare

Meal Prepping oder: Die minimalistische Essensplanung

Was ist minimalistischer, als zuhause Essen zu kochen – und zwar für die ganze Woche? Das hört sich nach wahnsinnig viel Arbeit an, doch „Meal Prepping“ oder zu Deutsch „vorkochen“ soll das Geheimnis sein, um sich eine ganze Woche lang nicht mehr ums Kochen und Essen zubereiten kümmern zu müssen. Ich erzähle euch von meinen ersten Erfahrungen, die ich seit Januar 2017 gesammelt habe.

[Weiterlesen]

Artikel
3 Kommentare

Bullet Journaling – Hype oder Hilfreich?

Man nehme: einen Stift, ein Notizbuch und schreibe etwas hinein. Zack, fertig: Bullet Journaling! Oder steckt hinter dem Hype der handschriftlichen To Do-Listen-Organisation etwa noch mehr? Dori schreibt über ihre Erfahrungen mit ihrem Bullet Journal und ob es nicht vielleicht einen ästhetischen, minimalistischen Nerv trifft, sein Leben wieder auf richtiges Papier zu bringen.

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Gastbeitrag: Selbst und ständig?

Minimalistenfreun.de - Themenwoche ArbeitEin Gastbeitrag von Miriam

Die im Titel angesprochene Floskel höre ich so oft im Zusammenhang mit Selbständigkeit. Genauso wie viele Grundsatzfragen, angefangen von „Und was machst du, wenn du arbeitslos wirst?“ bis hin zu „Muss man nicht unglaublich diszipliniert beim Thema Geld sein?“
Seit fast drei Jahren bin ich selbständig und ich habe den mutigen Schritt gewagt, mir komplett von null an etwas Neues aufzubauen.[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Von Geld und Eigentum

Themenwoche Geld

Von Geld und Eigentum…

Mit Geld beschäftigt sich jeder Mensch früher oder später in seinem Leben. In der Regel gehen wir alle arbeiten, verdienen jeden Monat einen bestimmten Betrag an Geld. Jeden Monat müssen wir uns um Ausgaben und Einnahmen kümmern, zumindest wenn wir einen geordneten Überblick über unsere Finanzen haben wollen.
Neben Einnahmen und Ausgaben kommt bei vielen von uns jeden Monat noch eine Komponente im Finanzzirkus hinzu: Sparen. Viele von uns sparen jeden Monat einen gewissen Betrag für einen gewissen Wunsch, die Altersvorsorge oder als Puffer für „schlechte Zeiten“. Dabei sind unsere Sparziele ganz unterschiedlich: ein neues Auto, etwas für die Einrichtung, Urlaub, eine Immobilie.

Aber gilt das auch für Minimalisten oder Menschen, die sich eingehend mit Besitz und Reduzierung beschäftigen? Allgemein kann ich euch diese Frage natürlich nicht beantworten, aber für mich kann ich euch versichern: ja, auch ich bin voll und ganz im alltäglichen Finanzzirkus involviert.

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Geld essen – oder: Wie ich meine Sparrate anhebe

sparenIch und sparen… Ich bin fast 30 Jahre alt, bin studiert und seit fast genau 3 Jahren im Berufsleben. Es gibt Leute, die besitzen in meinem Alter schon eine gewisse finanzielle Rücklage. Irgendwo liegt ein Sparbuch / Tagesgeldkonto herum oder so. Bei mir war das leider bis vor Kurzem nicht so. Irgendwie hatte ich nie Geld gespart, auch wenn ich es seit Beginn des Berufslebens locker gehabt hätte. 50 Euro pro Monat hätten mir selbst gegen Ende der Studienzeit nicht weh getan. Doch ich sparte nicht. Warum?

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Der Minimalist – eine Übersicht

Wie ist der eigentlich so, dieser Minimalist? Habt ihr schon mal versucht, diese Frage zu beantworten, wenn euch Freunde oder Familie fragen, was denn ein Minimalist ist? Habt ihr vielleicht schon viel zu oft antworten müssen? Dann haben wir hier genau das richtige für euch, nämlich eine (nicht ganz ernst zu nehmende) Übersicht zu allen Merkmalen des 1A-Minimalisten. Fühlt euch frei, diese Auflistung an Freunde und Verwandte zu verteilen ;)

[Weiterlesen]