Artikel
5 Kommentare

Meal Prepping oder: Die minimalistische Essensplanung

Was ist minimalistischer, als zuhause Essen zu kochen – und zwar für die ganze Woche? Das hört sich nach wahnsinnig viel Arbeit an, doch „Meal Prepping“ oder zu Deutsch „vorkochen“ soll das Geheimnis sein, um sich eine ganze Woche lang nicht mehr ums Kochen und Essen zubereiten kümmern zu müssen. Ich erzähle euch von meinen ersten Erfahrungen, die ich seit Januar 2017 gesammelt habe.

[Weiterlesen]

Artikel
3 Kommentare

Bullet Journaling – Hype oder Hilfreich?

Man nehme: einen Stift, ein Notizbuch und schreibe etwas hinein. Zack, fertig: Bullet Journaling! Oder steckt hinter dem Hype der handschriftlichen To Do-Listen-Organisation etwa noch mehr? Dori schreibt über ihre Erfahrungen mit ihrem Bullet Journal und ob es nicht vielleicht einen ästhetischen, minimalistischen Nerv trifft, sein Leben wieder auf richtiges Papier zu bringen.

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Geld essen – oder: Wie ich meine Sparrate anhebe

sparenIch und sparen… Ich bin fast 30 Jahre alt, bin studiert und seit fast genau 3 Jahren im Berufsleben. Es gibt Leute, die besitzen in meinem Alter schon eine gewisse finanzielle Rücklage. Irgendwo liegt ein Sparbuch / Tagesgeldkonto herum oder so. Bei mir war das leider bis vor Kurzem nicht so. Irgendwie hatte ich nie Geld gespart, auch wenn ich es seit Beginn des Berufslebens locker gehabt hätte. 50 Euro pro Monat hätten mir selbst gegen Ende der Studienzeit nicht weh getan. Doch ich sparte nicht. Warum?

[Weiterlesen]

Artikel
4 Kommentare

Warum keiner über Geld spricht

geld essen bannerIch will Geld essen, doch über Geld spricht man nicht. Außer man hat „zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel“, wie man so gern sagt. Generell gibt es viele Sprichwörter zum Thema, auch im deutschsprachigen Raum: „Geld stinkt nicht“, „Geld regiert die Welt“, „Zeit ist Geld“, „Geld allein macht nicht glücklich“ oder „Die Kunst ist nicht, Geld zu verdienen, sondern es zu behalten.“ Doch warum spricht niemand wirklich über das Geld?

[Weiterlesen]

Artikel
4 Kommentare

Themenwoche Upcycling: Alte Regale im neuen Glanz

Upcycling

Wenn man umzieht hat man nicht nur völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten, sondern wird sehr oft auch damit konfrontiert, dass manche Möbel, die man schon sehr lange hat und sehr gern mag, nicht mehr so recht ins Gestaltungskonzept passen. So geschehen mit zwei meiner schmalen, hellen BILLY-Regale, die ich schon seit meiner ersten Wohnung besitze. Sie wurden schon neu verschraubt, übereinandergestellt, wieder gerade gebogen – und nun passten sie so gar nicht mehr ins Wohnzimmerwohnkonzept, welches in weiß und dunkelbraun daherkam.

[Weiterlesen]

Artikel
7 Kommentare

Anti Capsule Wardrobe: 100 Teile für die Ewigkeit

Es gibt die verschiedensten Modelle der Capsule Wardrobe: 33 Teile für 3 Monate, 10 Teile für einen Monat oder einfach die Teile, die du zu tragen liebst. Das sind alles Ansätze, die mir gefallen und auch eine Capsule Wardrobe für den Berufsalltag wäre schön, doch mit meinem Kleiderschrankinhalt und meinem Hang zum Regeln missachten hat das leider alles nicht geklappt. Was ich habe, ist eine Anti Capsule Wardrobe. Noch was bedeutet das genau?[Weiterlesen]