Artikel
5 Kommentare

Meal Prepping oder: Die minimalistische Essensplanung

Was ist minimalistischer, als zuhause Essen zu kochen – und zwar für die ganze Woche? Das hört sich nach wahnsinnig viel Arbeit an, doch „Meal Prepping“ oder zu Deutsch „vorkochen“ soll das Geheimnis sein, um sich eine ganze Woche lang nicht mehr ums Kochen und Essen zubereiten kümmern zu müssen. Ich erzähle euch von meinen ersten Erfahrungen, die ich seit Januar 2017 gesammelt habe.

[Weiterlesen]

Artikel
3 Kommentare

Bullet Journaling – Hype oder Hilfreich?

Man nehme: einen Stift, ein Notizbuch und schreibe etwas hinein. Zack, fertig: Bullet Journaling! Oder steckt hinter dem Hype der handschriftlichen To Do-Listen-Organisation etwa noch mehr? Dori schreibt über ihre Erfahrungen mit ihrem Bullet Journal und ob es nicht vielleicht einen ästhetischen, minimalistischen Nerv trifft, sein Leben wieder auf richtiges Papier zu bringen.

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Quicktipp: Wohin damit?

Du hast ordentlich ausgemistet, weißt aber nicht, wohin mit deinen Sachen? Der neue Online-Service „Wohin damit?“ sagts dir – schnell und übersichtlich und listet dir Non-Profit-Annahmestellen in deiner Nähe auf.

Und warum nicht verkaufen?

  • Der Verkauf auf dem Flohmarkt ist aufgrund des frühen Aufstehens zu aufwändig.
  • Der Verkaufsprozess über Ebay usw. ist zu komplex. (Registrierung, Beschreibung, verschicken usw.).
  • Die meisten Sammlungen an den Haustüren suggerieren einen sozialen Aspekt, verfolgen aber meist einen rein kommerziellen Zweck.
  • Bestehende soziale Einrichtungen, die Sachspenden entgegen nehmen, sind nicht hinreichend bekannt.
  • Die Gegenstände bleiben ungenutzt im Keller bzw. Speicher, verbrauchen weiterhin viel Platz und fehlen an anderer Stelle!
  • Soziale Institutionen bekommen zu wenig Sachspenden oder Spenden in schlechter Qualität!

wohin_damit_screenshot

Also: ab damit! :)

 

Merken

Artikel
0 Kommentare

„Minimalismus trifft Kleiderschrank“ – Das Projekt

Es ist, als nehme dieses eine leidige Thema trotz längerer, bewusster Lebensweise einfach kein Ende: das Problem des „Nichts-Anzuziehens“ trotz vollem Kleiderschrank. Man hat schon mehrfach aussortiert, versucht, den eigenen Mode-Typus zu bestimmen und den Versuch einer Capsule Wardrobe gewagt. Das genannte Problem tritt dennoch, in unregelmäßigen Abständen, wieder auf. Woran liegt das? Daran, dass er eigene Geschmack sich doch immer wieder ändert und nie ganz beständig bleibt? Daran, dass man trotz allem modeinteressiert ist, und trotz „Must Have“-Klassikern im Kleiderschrank den ein oder anderen Trend mitnehmen möchte?

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Mehr machen + weniger planen = Produktivität!

Eine Tatsache vorweg: Ich liebe To Do-Listen! Zwischen mir und der To Do-Liste besteht schon seit längerem eine seltsame Beziehung: Schon allein der Gedanke, einen Punkt auf einer solchen Liste abzuhaken oder durchzustreichen verzückt mich außerordentlich!
Aber irgendwie bringen mich diese hochgelobten Aufzählungen von Dingen für mehr Produktivität nicht mehr weiter. Warum das so ist und wie ich dieses „Problem“ lösen kann, erfahrt ihr jetzt im Beitrag.

[Weiterlesen]

Artikel
12 Kommentare

Wie viel Wohnraum ist genug?

Bedingt durch Beruf und Unternehmungen und Reisen sind wir vielleicht gar nicht so oft in unserer Wohnung, doch trotzdem gibt unser Wohnraum uns im besten Fall ein Gefühl von Heimat, Sicherheit, Schutz, Geborgenheit und ist ein Stück von unserem Ich zum Anfassen, Reinsetzen und Dekorieren.

Eine Wohnung oder ein Haus ist eine Rückzugsmöglichkeit von der Außenwelt. Hier kann man die Türen und Fenster schließen und für sich sein, Privatsphäre genießen. Man kann sich ausruhen, Aktivitäten nachgehen, sich mit sich selbst beschäftigen oder Freunde einladen. Man lebt, liebt, lacht. Und all diese Aktivitäten bedürfen Platz. Die große Frage ist: Wie viel Wohnraum ist genug?

[Weiterlesen]

Artikel
4 Kommentare

Selbstgemachtes Waschmittel – Teil 2

Nachdem ich hier schon einmal Waschmittel selber gemacht habe und mit der Waschleistung ganz zufrieden war, hat mich die Zutat Borax doch nicht wirklich glücklich gemacht. Ich konnte für mich zwar argumentieren, dass Borax nicht gefährlich ist, aber ich schaute mich trotzdem nach Möglichkeiten um, Waschmittel selber zu machen ohne Borax. Denn wenn es auch ohne geht – warum dann nicht mal ausprobieren? Meine Suche endete bei einem feinen, einfachen Rezept, welches mich nun schon seit etwa einem Jahr durch dunkle und helle Wäsche bei verschiedenen Waschtemperaturen begleitet.

[Weiterlesen]

Artikel
1 Kommentar

Geplante Outfits – die Arbeitsuniform

Nachdem ich 2013 mein Studium abschloss, bin ich ohne Pause sofort ins Berufsleben eingestiegen. Ich probierte einige Jobs und bin in verschiedenen Branchen tätig gewesen. Stets hatte ich die Möglichkeit, mich so zu kleiden, wie ich wollte (außer zu seltenen Außenterminen mit Kunden), doch eines ist in jedem Job gleich geblieben: Meine Unentschlossenheit am Morgen oder Abend, was ich anziehen soll. Zu groß die Auswahl (selbst bei steter Minimalisierung des Kleiderschrankinhaltes).
[Weiterlesen]